Oekoprofit Region Aachen Uncategorized Nachhaltig verreisen – So planst du deinen Urlaub richtig

Nachhaltig verreisen – So planst du deinen Urlaub richtig

0 Comment


Wenn du den Plan gefasst hast, ökologischer zu verreisen, aber nicht genau weißt, wie du das eigentlich anstellen sollst, haben wir wichtige Tipps und Tricks für dich, damit deine Bilanz künftig positiver aussieht und du mit einem noch besseren Gewissen in den Urlaub starten kannst.

  1. Vermeide es, mit dem Flugzeug zu fliegen

Das Flugzeug ist bei einem nachhaltigen Trip die schlechteste zu treffende Wahl. Daher sollte man – so gut es geht – auf den Urlaubsflieger verzichten und entweder in der Nähe bleiben oder eine längere Strecke von bis zu 500 km mit dem Auto zurücklegen. Denn auch das ist bei dieser Entfernung klimafreundlicher als Fliegen. Wenn es keine Alternative gibt, kannst du über bestimmte Klimaprojekte einen Betrag spenden, um deine CO2-Emmissionen damit auszugleichen.

Trotzdem kann es nicht schaden, die eigene Region oder das Land als Urlaubsziel auszuwählen. Wenn du dich erstmal damit beschäftigt, wirst du merken, dass es auch vor Ort viel zu entdecken gibt – sei es abwechslungsreiche Natur in den vielen Schutzgebieten in Deutschland oder abenteuerliche Aktivitäten wie Klettern oder Kanufahren. Eine kleine Recherche zahlt sich aus!

  1. Buche in Unterkünften, die Wert auf die Umwelt legen

Auf den Webseiten von Hotels erfährst du schon sehr viel über die Einstellung der Eigentümer oder der Kette. Gibt es Informationen zum Energiehaushalt, zu Baumaterialien, energiesparende Wasser- und Stromversorgung, regionale Lebensmittelversorgung etc.? Es lohnt sich, auf das Viabono-Siegel zu achten, mit dem Unterkünfte und Restaurant für ihre Nachhaltigkeit in puncto Wasser, Energie, Klima und Lebensmittel ausgezeichnet werden.

  1. Benutze deine Füße, das Fahrrad oder den Bus

Wenn du am Ziel angelangt bist, versuche dich umweltschonend fortzubewegen. Du kannst dir zum Beispiel ein Fahrrad leihen oder ein Busticket kaufen, anstatt ein Mietauto zu besorgen. Damit bist du ökologisch unterwegs und siehst und erfährst gleichzeitig mehr von der Region.

  1. Konsumiere im Urlaub bewusst und lokal

Du hast deinen Urlaub angetreten, um eine neue Region kennenzulernen und etwas zu erleben. Das sollte beim Konsum und dem kulinarischen Genuss nicht aufhören. Informiere dich nach Lokalen und Restaurants, die das heimische Angebot unterstützen. Burger und Pommes von der Fast-Food-Kette solltest du links liegen lassen. Kaufe bei Händlern ein, die aus dem Ort kommen und idealerweise dort herstellen, anstatt das „Made in China“-Souvenir mitzunehmen. So leistest auch du deinen Teil zum nachhaltigen Tourismus.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *